Baierstrasse  4

83059 Kolbermoor

Telefon:  +49 8031 2201 778
Email:      info(at)musikheilkunde-institut.com

Keltische Tunes neu interpretiert

Seminarinhalte

Dies ist die Gelegenheit einige lebhafte, traditionelle und positiv stimmende Melodien (hauptsächlich Tanzmelodien wie Jigs, Slip Jigs, Hornpipes und Reels) aus den keltischen Ländern Wales und Irland zu erlernen. Die Tunes werden nach Gehör unterrichtet, die Noten (mit vollem Fingersatz) werden im Anschluss zur Verfügung gestellt. Wir werden Methoden erlernen wie Ornamente in den Melodien eingesetzt werden, insbesondere die mittelalterlichen walisischen und irischen Verzierungen wie “rolls”, “bees’ plaits”, "grace notes" und “cuts”. Wir werden nach Möglichkeiten suchen, die Melodie sowohl im traditionellen als auch in modernen Stilen zu variieren und den Effekt verschiedener Harmonien diskutieren.

Der Kurs zielt auch darauf ab, die Handtechnik durch Aufwärmübungen zu verbessern um eine entspannte Spieltechnik zu entwickeln. Wir werden erfahren, wie die starke, natürliche Bewegung der Finger und Handgelenke genutzt werden kann um einen klaren Ton zu erzeugen und wie Notengruppen richtig verbunden werden können um schnell zu spielen. Das Ziel wird es sein gemeinsam Musik zu machen, neues Repertoire zu lernen und Ideen zu bekommen, mit denen in Zukunft eigene Stücke arrangiert werden können.

Teilnahmeanforderungen

Der Kurs richtet sich an MusikerInnen auf mittlerem bis fortgeschrittenen Niveau. Es wird erwartet, dass die TeilnehmerInnen über Grundkenntnisse der Harfe verfügen und es ist vorteilhaft wenn Melodien relativ schnell nach Gehör erlernt werden können.


Level: B1-C3


 


Leveleinteilung:

  Basic  (A)        Adavanced (B)     Professional (C)

A1 - A2 - A3        B - B2 - B3           C1 - C2 - C3